Auferstehungsgottesdienst 

für 

Pfarradministrator Kari Muoser


Zum Tode von Pfarrer Karl Muoser

In den frühen Morgenstunden des 26. Mai verstarb unser allseits geschätzter Pfarradministrator Karl Muoser. Seit der Errichtung des Seelsorgeraumes Urner Oberland im Sommer 2005 wirkte er als mitarbeitender Priester mit und ab 2009 als Pfarradministrator bis zu seinem Tode.

Wie sehr ihm die Seelsorge und die Menschen am Herzen lagen, zeigt das Beispiel, als er am Tage des Lockdowns, am 16. März 2020, in aller Eile noch in die Pfarrkirche Wassen ging, dort vom Tabernakel in einer Phyxis einige geweihte Hostien holte, in der Meinung, dass notleidende und sterbende Menschen im Seniorenzentrum durch seine Hand die heilige Kommunion empfangen dürfen. Er liebte die Menschen – und die Menschen liebten ihn. Und er lebte nach dem Spruch des Hl. Karl Borromäus: «Immer das Beste hoffen, aber auch immer das Beste tun».

In der Ewigkeit, im Himmel, so unser christlicher Glaube, da ist Kari jetzt wohl anzutreffen, bei all seinen Lieben, welche ihm vorausgegangen sind und die er schmerzlich vermisste.


Am Freitag, 05. Juni fand der Auferstehungsgottesdienst für Pfarradministrator Kari Muoser statt. Als Folge der Coronavirus-Pandemie konnte nur ein en ausgewählter Personenkreis zugelassen werden.


Eine öffentliche Gedenkfeier wird zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.


Für Sie ein paar stille Momente in Bildform von der Beerdigung unseres Pfarrers Kari Muoser.


R.I.P.